Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungMittwoch, 25. Februar 2015Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Wolfgang Büscher: „Ein Frühling in Jerusalem“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

1951 in Volkmarsen bei Kassel geboren, schrieb er etwa für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, „Geo“ und die „Welt“. Seine Reportagen brachten ihm den Theodor-Wolff-Preis und den Ludwig-Börne-Preis ein. „Die Süddeutsche Zeitung“ bescheinigte ihm „gute Aussichten, einmal zu den Klassikern der Reiseliteratur zu zählen – noch vor Bruce Chatwin“. Auf dem besten Weg dorthin ist Büscher, wie seine Bücher belegen, z.B. „Berlin-Moskau. Eine Reise zu Fuß“.

Nachdem er uns im Literaturhaus bereits „Asiatische Absencen“ und seine Amerika-Durchquerung „Hartland“ eindrucksvoll vorgestellt hat, liest er nun aus seinem neuen Buch „Ein Frühling in Jerusalem“ (Rowohlt). Büscher wollte nicht nur Besucher sein, sondern Bewohner. So quartierte er sich für zwei Monate ein. Tief tauchte er ein in die Geschichte und das gegenwärtige Alltagsgewimmel der Stadt, die aufgeladen ist mit Religion und Politik – und die Christen, Juden und Muslimen heilig ist. Klöster, Kirchen, Synagogen, Moscheen, Klagemauer, Tempelberg, Golgatha, Grabeskirche, Via Dolorosa, Basare, verwinkelte Gassen und jede Menge Begegnungen mit Pilgern, Touristen, Einheimischen – Stimmungen und Stimmen, geschildert im typischen Sound von Wolfgang Büscher, der Jerusalem mit allen Sinnen erkundet hat.

Details

Datum:
Mittwoch, 25. Februar 2015
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
Google Karte anzeigen
Wolfgang Büscher liest aus seinem neuen Buch „Ein Frühling in Jerusalem“.|© Joachim Hauser
Ein Frühling in Jerusalem

Jerusalem – ein Ort, aufgeladen mit Religion, Prophetie, Politik. Früh um fünf auf dem Ölberg stehend, kann man es hören und sehen – erst die Muezzins, dann die Glocken, dann das erste Sonnenlicht auf der goldenen Kuppel des Felsendoms. In all das taucht Wolfgang Büscher ein. Er hört Jerusalem zu, nimmt seine Bilder und Stimmen auf, dringt immer tiefer ein in die Geheimnisse der Stadt. Verbringt die Tage im arabischen, christlichen, jüdischen Viertel, in den halbdunklen Gassen und Souks, auf der Via Dolorosa, an der Klagemauer und in Gewölben, in denen arabische Männer Kardamomkaffee trinken und Wasserpfeife rauchen. Er läuft durchs Kidrontal, durch den Garten Gethsemane, wandert über das Dach von Jerusalem und läßt sich eine Nacht lang in der Grabeskirche einschließen. Ein Frühling in Jerusalem: eine einzigartige Reise in eine unerschöpfliche Vergangenheit, in eine faszinierende Gegenwart.

Wolfgang Büscher:
„Ein Frühling in Jerusalem“
EAN 9783871347849
Rowohlt Berlin
19,95 €

Schriftgröße
Kontrastmodus