Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung und Gespräch Lesung und Gespräch
Uhrzeit der VeranstaltungMittwoch, 01. März 2023Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Franzobel: „Einsteins Hirn“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

Unterstützt von:

Franzobel (1967 geboren im oberösterreichischen Vöcklabruck) wurde für sein literarisches Werk vielfach ausgezeichnet, z.B. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Arthur-Schnitzler-Preis. Zu seinen großen Erfolgen zählen z.B. „Das Floß der Medusa“ und „Die Entdeckung Amerikas“, literarische Expeditionen zu epochalen Ereignissen, Abgründen und universellen Fragen. 

„Franzobel ist ein virtuoser und wortgewaltiger Sprachkünstler.“

Felix Münger, Schweizer Rundfunk

Details

Datum:
1. März
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
Google Karte anzeigen
Franzobel | © Julia Haimburger

Erzählerischer Einfallsreichtum und genaue Kenntnisse zeichnen auch Franzobels druckfrischen Roman aus „Einsteins Hirn“ (Zsolnay). „Ich habe vor, darin den Sitz der Genialität zu entdecken.“ So erklärt der Pathologe Thomas Harvey, warum er nach dem Tod Albert Einsteins am 18. April 1955 dessen Gehirn entfernt, an sich nimmt und damit erstaunliche 42 Jahre durch die amerikanische Provinz tingelt. Das nuancenreiche Porträt des Erkenntnissuchers Harvey und seiner wilden Zeit, in die epochale Ereignisse wie die Wahl John F. Kennedys zum US-Präsidenten, die erste Mondlandung, Woodstock, Watergate und der Vietnamkrieg fallen …

 
Franzobel:
„Einsteins Hirn“
ISBN 9783552073340
Zsolnay Verlag
28,– €