Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungDienstag, 07. März 2017Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Dieter Borchmeyer: „Was ist deutsch?“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

1941 in Essen geboren, studierte er Germanistik und katholische Theologie in München. Seine Universitätslaufbahn – einschließlich Gastprofessuren in den USA, Österreich und Frankreich – führte ihn schließlich nach Heidelberg, wo er von 1988 bis zu seiner Emeritierung 2006 Ordinarius für Neuere deutsche Literatur und Theaterwissenschaft war. Als ausgewiesener Experte für die Weimarer Klassik, Richard Wagner, Friedrich Nietzsche und Thomas Mann sowie als Autor mit lebendiger und sehr ansprechender Schreibweise wurde er vielfach geehrt, etwa mit dem Karl-Vossler-Preis (im Rahmen des Bayerischen Literaturpreises) für wissenschaftliche Darstellungen mit literarischem Rang.

Hochaktuell und zugleich historisch tiefgründig ist Dieter Borchmeyers druckfrisches Buch, aus dem er bei uns liest: „Was ist deutsch? Die Suche einer Nation nach sich selbst“ (Rowohlt Berlin). Schon die Fragestellung an sich ist typisch deutsch, denn keine andere Nation hat so sehr um die eigene Identität gerungen und tut es bis heute. Ein facettenreiches und eindrucksvolles Bild dieses Ringens zwischen Weltbürgertum und Überheblichkeit zeichnet Dieter Borchmeyer auf seinem Streifzug von Goethe bis zur Gegenwart. In unserer Zeit der Umbrüche ist diese erhellende Geschichte der deutschen Selbstsuche Spiegelbild und Wegweiser zugleich.

Details

Datum:
Dienstag, 07. März 2017
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
Google Karte anzeigen
Dieter Borchmeyer liest aus „Was ist deutsch?“.|© Joachim Hauser
Was ist deutsch?

Die Frage «Was ist deutsch?» ist ihrerseits typisch deutsch – keine andere Nation hat so sehr um die eigene Identität gerungen und tut es bis heute. Wie vielfältig und faszinierend die Antworten auf diese Frage im Lauf der Jahrhunderte ausfielen, das zeigt Dieter Borchmeyer: Von Goethe über Wagner bis zu Thomas Mann schildert er, wie der Begriff des Deutschen sich wandelte und immer wieder neue Identitäten hervorbrachte. Er erzählt von einem Land zwischen Weltbürgertum und nationaler Überheblichkeit, vom deutschen Judentum, das unsere Auffassung des Deutschen wesentlich mitgeprägt hat, von der Karriere der Nationalhymne und der deutschesten aller Sehnsüchte: der nach dem Süden. 

Dieter Borchmeyer:
„Was ist deutsch?“
EAN 9783871340703
Rowohlt Berlin
40,– €

Schriftgröße
Kontrastmodus