Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung und Gespräch Lesung und Gespräch
Uhrzeit der VeranstaltungDonnerstag, 15. September 2022Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Thommie Bayer: „Sieben Tage Sommer“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten
Unterstützt von „Bayern liest e.V.“
1953 in Esslingen geboren, studierte Thommie Bayer Malerei und brachte es mit seinen Ausstellungen zu Anerkennung. Als Liedermacher und Musiker ist er bekannt durch Hits wie „Der letzte Cowboy“. Am Anfang seiner vielen literarischen Erfolge stand 1991 „Das Herz ist eine miese Gegend“. In eindrucksvoller Erinnerung ist uns Thommie Bayer durch seine LiteraturClub-Lesungen aus „Vier Arten, die Liebe zu vergessen“, „Das innere Ausland“ und „Das Glück meiner Mutter“.

„Thommie Bayer hat die Gabe, Geschichten zu erzählen, die sich leicht und amüsant lesen lassen, aber mit sorgfältig angebrachten Widerhaken zum Nachdenken verführen.“

NDR Kultur

Details

Datum:
15. September
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
Google Karte anzeigen
Thommie Bayer liest aus seinem Roman „Sieben Tage Sommer“.|© Joachim Hauser

„ … sitze auf der Terrasse links vom Haus und schreibe dir, weil ich so überwältigt bin, dass ich es unbedingt mit jemandem teilen muss.“

Anja in Thommie Bayers Roman „Sieben Tage Sommer“

Auf in den Süden!

Thommie Bayers neuer Roman führt uns in die Provence, wo der Frankreichkenner kulturell und kulinarisch aus dem Vollen schöpft. „Sieben Tage Sommer“ (Piper), ein Versprechen von Lavendelduft, Licht – und Schatten: Der Bankier Max Torberg hat ein Ferienhaus in den Hügeln an der Cote d’Azur und einen Plan, bei dem der über 70-jährige mit verdeckten Karten spielt. Es geht vor allem um eine alte Schuld und fünf Menschen, die ihm vor 30 Jahren zu Schutzengeln wurden, dabei jedoch einen Todesfall verursachten. Was ihm damals im Schockstadium klar schien, kommt ihm inzwischen zunehmend fragwürdig vor. So lädt er seine Retter von einst ein, Gäste in seiner Villa zu sein. Anja, Anfang 30, ist seit vielen Jahren eine Wahlverwandte von Max und wird nun zu seiner Verbündeten mit Geheimauftrag. Dafür schlüpft sie in die Rolle einer Art Hausdame, die die Gäste fürstlich umsorgt – und genau beobachtet. Während sie reichlich Annehmlichkeiten genießen, stellen sich immer mehr Fragen: Was verbindet sie eigentlich? Wo bleibt der Gastgeber? Was hat er überhaupt vor?

Thommie Bayer:
„Sieben Tage Sommer“
EAN 9783492070447
Piper
22,– €