Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Lesung Lesung
Uhrzeit der VeranstaltungDonnerstag, 27. Oktober 2016Datum der Veranstaltung20:00 - 22:00

Arnon Grünberg: „Muttermale“

Preis der Veranstaltung 12,00 €
Eintritt ermäßigt: 6,00 € für Schüler und Studenten

2004 begeisterte er uns mit seiner außergewöhnlichen Lesung aus „Phantomschmerz“. Nun dürfen wir uns erneut auf ihn freuen: Als einer der mutigsten, produktivsten und international erfolgreichsten Autoren der niederländischen Gegenwartsliteratur ist Arnon Grünberg nicht nur auf der Frankfurter Buchmesse aktiv, sondern er bietet uns im Literaturhaus Nürnberg Einblicke in sein aktuelles Werk.

1971 als Sohn jüdisch-deutschstämmiger Eltern in Amsterdam geboren und inzwischen in New York zuhause, beeindruckt Grünberg durch literarische Verdichtungen eigener Erfahrungen, die ihn am meisten bewegen – etwa in seinem preisgekrönten Debütroman „Blauer Montag“ (1997) und nun in seinem druckfrischen Roman „Muttermale“ (Kiepenheuer & Witsch).  Besondere Bedeutung für beide Bücher hatte seine Mutter Hannelore Grünberg-Klein: Im Haus der damals 87-Jährigen bezog der Weltenbummler Grünberg 2014 vorübergehend sein altes Kinderzimmer, als er „Muttermale“ schrieb – die Geschichte einer Liebe ohne Wenn und Aber: zwischen Mutter und Sohn. Genau wie Grünberg selbst es getan hatte, kümmert sich auch sein Romanheld Otto Kadoke rührend um seine kranke Mutter. Überdies betreut Kadoke als Psychiater im Krisenzentrum suizidgefährdete Patienten. Er ist ein Vorbild an Verantwortungsbewusstsein – bis zu einem pflichtvergessenen Moment, der sein Leben komplett ins Wanken bringt, aber auch völlig ungeahnte Perspektiven eröffnet.

Details

Datum:
Donnerstag, 27. Oktober 2016
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
12,00 €
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Literaturhaus Nürnberg
Luitpoldstraße 6
Nürnberg, 90402 Deutschland
Google Karte anzeigen
Arnon Grünberg liest aus seinem druckfrischen Roman „Muttermale“.|© Joachim Hauser
Muttermale

In seinem neuen großen Roman geht Arnon Grünberg, einer der bedeutendsten Schriftsteller der Niederlande, ans Herz: Er erzählt von zwei Menschen, die aneinander gebunden sind ohne Wenn und Aber, die ohne einander nicht leben und nicht sterben können und die eine unendliche Liebe eint: Mutter und Sohn. Otto Kadoke, benannt nach Anne Franks Vater Otto Frank, einem früheren Freund der Familie, arbeitet als Psychiater in einem Krisenzentrum. Er versucht, Menschen mit Selbstmordabsichten von ihren Plänen abzubringen. Als er eines Tages seine pflegebedürftige Mutter besucht, öffnet eine nepalesische Hilfskraft die Tür, nur in ein Handtuch gehüllt. Der Psychiater, sonst immer tadellos professionell, verliebt sich augenblicklich in die junge Frau.

Arnon Grünberg:
„Muttermale“
EAN 9783462049251
Kiepenheuer & Witsch
24,– €

Schriftgröße
Kontrastmodus